• XXX 7
  • XXX 7
  • XXX 7
  • XXX 7
  • XXX 7
  • XXX 7
  • XXX 7
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14
  • XXX 14

Auf den Spuren des ersten Ruhrbischofs

Auf die Spuren des ersten Ruhrbischofs begaben sich Mitglieder des Münsterbauvereins am ersten Maisamstag bei einer Exklusiv-Führung mit Rainer Teuber, Gästeführer der Domschatzkammer. Franz Kardinal Hengsbach, der von 1958 bis 1991 Bischof des Bistums Essen war, zeigt sich lebensgroß  in der von Silke Rehberg 2011 geschaffenen Skulptur auf dem Essener Domhof. Allein wegen der Erläuterung der vielen Facetten dieses kontrovers diskutierten Denkmals hatte sich für die Besucher der Weg zum Dom gelohnt. Im Dom besuchten die Mitglieder des MBV die Adveniatkrypta, die Grablege der Essener Bischöfe. Hier wurde 1991 als erster Bischof Franz Kardinal Hengsbach bestattet. In der Domschatzkammer erinnern seine Pontifikalien an ihn, unter anderem der berühmte Kohlering mit Cannel-Kohle von der Zeche Hannover-Hannibal in Bochum-Hordel, in die eine römische Münze eingelegt ist. (gedo)